Stunden 2017/18

Alle Stunden für das neue Schuljahr!

Die Gruppenkurse 2017/18 gibt es in der Übersicht.

Koordinationstraining - mehr als man denkt

Koordinationstraining ist ein sehr umfangreicher Begriff und beinhaltet eine Menge an kleinen Trainingszielen. Im klassischen Mundgebrauch versteht die Mehrheit der Menschen darunter, die Durchführung von Links-rechts-Bewegungen. Das ist aber nur ein kleiner Teil des Ganzen, denn Koordinationstraining umfasst viel mehr.

Koordinationstraining in allen Facetten

Ein professionell durchgeführtes Koordinationstraining kombiniert – durch die vorgegebene Übungsauswahl - die linke und rechte Gehirnhälfte so miteinander, dass möglichst viele Bereiche jeder Gehirnhälfte aktiviert werden müssen. Dabei spielt die Zusammenarbeit der Sinnesorgane mit den Muskeln und dem Nervensystem die Hauptrolle. Nur so werden verschiedene Teilbereiche – die sogenannten koordinativen Fähigkeiten – trainiert. Diese sind:

  • Gleichgewichtsfähigkeit
  • Reaktionsfähigkeit
  • Orientierungsfähigkeit
  • Rhythmisierungsfähigkeit
  • Umstellungsfähigkeit
  • Differenzierungsfähigkeit
  • Kopplungsfähigkeit

Koordinationstraining als Grundlage für jede Lebenssituation

Je besser ein Koordinationstraining durchgeführt wird, desto mehr Vorteile ergeben sich daraus im Alltag als auch im (Profi-) Sport. Daher ist es wichtig, das Training mit Spaß und Freude, also positiv zu gestalten. So kann beispielsweise schneller auf eine unerwartete Situationsänderung reagiert werden, die Konzentration erhöht und die Fokussierung gesteigert, sowie die Multikfunktionsfähigkeit verbessert werden, aber auch der Stress kann dadurch gesenkt werden. Gerade für den Alterungsprozess des Körpers stellt das Koordinationstraining eine wichtige Rolle dar. Neben der geistigen Fitness, die durch das Training erzielt wird, bietet es auch den positiven Effekt der Sturzprophylaxe.

Einfach informieren - einfach Koordination trainieren!

Koordinationstraining an der Athletic Academy N!cky Watzek in Kärnten